Über die Köpfe der Mitglieder des Marburger Bundes hinweg hat die Tarifgemeinschaft der Länder einen Tarifvertrag mit Verdi abgeschlossen - nach Meinung von Herrn Möllring sollen die Ärzte damit zufrieden sein. Nach Wunsch der TdL sollen wir mit ihrem Angebot von Dresden abgespeist werden.  Da die Ärzteschaft in den Tarifvertrag einbezogen ist, soll nach Ansicht der TdL für uns die Friedenspflicht gelten, d.h. der Streik dürfte nicht fortgesetzt werden.

Bisheriger Verlauf und Planung:

Es wird für Montag eine rechtliche Einschätzung des Marburger Bundes erwartet, da eine längere juristische Auseinandersetzung zu erwarten ist.

Markus Arp (für die Assistentensprecherversammlung)