Liebe Kolleginnen und Kollegen,

aus allen Kliniken der Umgebung hören wir nur einen einmütigen Ruf: "WEITERMACHEN!, DURCHHALTEN!". Ich möchte dies nur der Allgemeinheit zurückmelden, um noch einmal klarzustellen: Wir haben Vorbildcharakter, alles schaut und hofft auf uns. Wir haben in diesem Konflikt eine Verantwortung für die gesamte deutsche Krankenhauslandschaft. Wir statuieren das Exempel, was sich Ärzte gefallen lassen, oder ob sie endlich den Mund aufmachen und für ihre Rechte einstehen. In der Öffentlichkeit hört man nur noch davon, ob man 100 € mehr oder weniger verdient. Die finanzielle ist aber nur eine offene Frage unter vielen. Ein, wenn nicht der zentrale Punkt ist, ob sich Ärzte in Deutschland mit ihren Interessen (die oft deckungsgleich sind mit den Interessen der Patienten, Studenten und der Pflege) durchsetzen können oder ob sie einknicken und sich weiterhin willenlos auspressen lassen. Wir brauchen eine gewerkschaftliche Vertretung der Ärzte! Wollt Ihr weiter 60 Stunden arbeiten, von denen nur (nach TVL-Entwurf) 42 bezahlt werden? Wollt Ihr Euch weiter zwingen lassen, undokumentiert weit über den gesetzlich zulässigen Rahmen zu arbeiten? Wollt Ihr weiterhin mit 3-Monatsverträgen geknebelt werden? Wollt Ihr weiterhin nachts und am Wochenende forschen? Das sind die entscheidenden Fragen, die uns dazu gebracht haben, der Politik die Stirn zu bieten und diese Ziele sind es auch wert, dafür weiter und härter zu kämpfen. Die Verantwortung ist groß, aber es ist uns nicht neu, Verantwortung zu übernehmen. Wir haben bereits sehr viel erreicht. Mehr als sich mancher hätte vorstellen können. Jetzt sind wir kurz vor dem Ziel und werde dies auch erreichen. Gemeinsam haben wir uns zum unbefristeten Dauerstreik und zur Verschärfung entschieden. Gemeinsam bringen wir diese Aufgabe jetzt hinter uns. Haltet in den nächsten, schweren Tagen zusammen. Schützt Euch, indem Ihr Euch vor den anderen stellt und Euch nicht hinter den anderen versteckt! Wir unterstützen alle die Ziele dieses Streiks.
Lasst ihn uns mit Erfolg zu Ende bringen!

Herzliche Grüße,

Für die Ärztesprecher der Universitätskliniken und die lokale Streikleitung Mainz
Dr. med. Michael von Rhein